Rennrodel Weltcup 2014

Foto: FIL/Sobe


Rennrodel-Weltcup 2014

Ergebnisse Samstag

Pigneter/Clara bauen Weltcupführung aus

„Es ist ein gutes Gefühl, wenn man weiß, dass man noch Reserven hat“, meinten Patrick Pigneter/Florian Clara (ITA) nach ihrem Sieg. „Wir bremsen noch in den Kurven, während andere schon voll drauf losfahren. Und die Bahnen, auf denen wir uns wohlfühlen kommen erst.“ Zumindest im Doppelsitzerbewerb lässt Patrick Pigneter keine Zweifel aufkommen, dass er und Florian Clara einmal mehr das Maß aller Dinge sind. Nach dem ersten Lauf lag lediglich eine hundertstel Sekunde zwischen Pigneter/Clara und Pavel Porshnev/Ivan Lazarev (RUS). „Im zweiten Lauf ist uns der Mittelteil optimal gelungen, auf der Geraden im Schlussteil haben wir dann wohl den Sieg fixiert“, analysieren die nun alleinigen Weltcupführenden Pigneter/Clara.

Im russischen Duell hatten diesmal wieder die Routiniers Pavel Porshnev/Ivan Lazarev die Nase vorne und durften sich mit ihrem zweiten Platz über ihr bestes Ergebnis in dieser Saison freuen. Gerade rechtzeitig zur Europameisterschaft in einer Woche präsentieren sie sich in Topform: „Wir hatten zu Beginn des Winters noch Probleme mit dem Material und auch mit unserer Technik, wir sind aber jetzt immer besser in Form gekommen. Dank gilt vor allem unserem Trainer Andrej Knyr, der viel Arbeit in unseren Schlitten investiert hat.“ Die Konkurrenz mit ihren heuer sehr stark fahrenden Teamkollegen Aleksandr Egerov/Petr Popov sehen sie durchaus positiv: „Es ist super, wenn man in der eigenen Mannschaft so starke Konkurrenz hat, so machen wir alle laufend Fortschritte.“

Egorov/Popov, zuletzt beständig jeweils auf Platz zwei, belegten den dritten Platz, liegen aber in der GRM Weltcup Gesamtwertung immer noch auf Rang zwei. „Wir hatten hier sofort ein gutes Gefühl und haben schon im Training gedacht, dass hier für uns alles möglich ist, aber im zweiten Lauf ist uns dann ein schwerer Fehler passiert“, resümierte Aleksandr Egorov. Ihr Fokus gilt aber jetzt der Europameisterschaft nächste Woche: „Wir haben alles diesem Ziel untergeordnet“, sagt Petr Popov, Elektroingenieur aus Kandalakscha.

Die Österreicher mussten mit den Plätzen neben dem Podium vorlieb nehmen: Christoph Regensburger/Dominik Holzknecht belegten den vierten, Christian Schopf/Andreas Schopf den fünften Rang.

Im Nationencup der Doppelsitzer setzten sich Pavel Silin/Iwan Rodin (RUS) vor Rupert Brüggler/Tobias Angerer (AUT) und Stanislav Kovshik/Ilya Tarasov (RUS) durch.

Die Damen absolvierten am heutigen Samstag bereits den ersten Wertungslauf im GRM Weltcup, wobei sich Ekatharina Lavrentjeva (RUS) wieder an die Spitze setzte. Hinter ihr lauert das italienische Trio mit Greta Pinggera, Evelin Lanthaler und Carmen Planötscher. Die aktuelle Weltcupführende Tina Unterberger (AUT) liegt mit einer halben Sekunde Rückstand auf Lavrentjeva auf Platz fünf.

Im Nationencup der Damen gab es einen Doppelsieg für Italien. Sara Bachmann siegte vor Melanie Schwarz. Den dritten Platz belegte Lubov Starikova (RUS) vor den beiden Österreicherinnen Michelle Diepold und Katrin Mladek.

In der Qualifikation der Herren siegte Florian Breitenberger (ITA) vor Florian Clara (ITA). Die beiden starten also neben den gesetzten Patrick Pigneter und Alex Gruber im Weltcup. Das österreichische Team komplettieren Thomas Schopf und Bernd Neurauter als vierte und fünfte in der Qualifikation. Die Gesetzten für Österreich sind der Weltcupführende Michael Scheikl und Thomas Kammerlander. Beachtlich geschlagen hat sich Jack Leslie aus dem jungen Team aus Neuseeland, der sich als 17. Der Qualifikation gerade noch einen Startplatz im Weltcup sichern konnte.

Endergebnis Doppelsitzer:
1. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA), 0:58,62(1), 0:58,62(1), 1:57,24
2. Pavel PORSHNEV/Ivan LAZAREV (RUS), 0:58,63(2), 0:59,02(2), 1:57,65
3. Aleksandr EGOROV/Petr POPOV (RUS), 0:58,70(3), 0:59,55(3), 1:58,25
4. Christoph REGENSBURGER/Dominik HOLZKNECHT (AUT), 0:59,27(5), 0:59,62(4), 1:58,89
5. Christian SCHOPF/Andreas SCHOPF (AUT), 0:58,93(4), 0:59,97(5), 1:58,90
6. Andrzej LASZCZAK/Damian WANICZEK (POL), 1:00,60(6), 1:01,56(6), 2:02,16

Weltcupstand Doppelsitzer (3/7):
1. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA)     270
2. Aleksandr EGOROV/Petr POPOV (RUS)     240
3. Christian SCHOPF/Andreas SCHOPF (AUT)     210
4. Pavel PORSHNEV/Ivan LAZAREV (RUS)     200
5. Christoph REGENSBURGER/Dominik HOLZKNECHT (AUT)    158
6. Rupert BRÜGGLER/Tobias ANGERER (AUT)     122

Quelle: http://www.fil-luge.org

Stettiner Cup, 2016
Pseirer Kraxltoge, SportArena
SportArena, St. Leonhard, Passeier
Zirkuswoche, Passeier
Langlaufloipe, Innerhütt
Evelin Lanthaler, Europameisterin, Passeier
Eiskletter-Junioren-WM, 2016, Rabenstein, Passeier
Naturbahnrodel-EM, Passeier
Ice Climbing World Cup 2016, Rabenstein
Psairer Bauernmeisterschaft, Rabenstein, Passeier
Stockit, Winterpark Walten
Kletterkurse
Pseier Kraxlnocht
Vortrag: Gefahren beim Skibergsteigen
Eislaufplatz, St. Martin
Eislaufkurse, Passeier
Wie sichere ich richtig?
(Foto: Plangger)
Tåttermandler af Wånderschåft
Kletterkurse, Passeier
Radmarathon
Tenniscamp
AVS-Hüttenwochenende Villnöß
Treffer 1 bis 30 von 134
<< Erste < Vorherige 1-30 31-60 61-90 91-120 121-134 Nächste > Letzte >>
Sonntag, 25. August
Namenstag:  Ludwig IX.

Startseite          Impressum