Spätmittelalterliche Bau- und Wirtschaftsformen im Passeiertal

Tagungsband der Tagung der Regionalgruppe Alpen am 26. und 27. Mai 2006 in St. Leonhard in Passeier.

Schwerpunkt der Tagung ist das Passeiertal. Ein Charakteristikum dieses Seitentales ist, dass sich aufgrund mehrerer Höhen- und Klimastufen unterschiedliche Bau- und Wirtschaftsformen auf engstem Raum entwickelt haben. Dabei reicht die Palette von den Weinhöfen am Talausgang nahe dem Meraner Becken, über den landwirtschaftlich geprägten Talboden bei St. Martin und St. Leonhard, den Pfostenspeichern und Gaden bei Moos bis hinauf zu den Almgebäuden in hoch gelegenen Bergregionen. Darüber hinaus werden in den Beiträgen aktuelle Forschungs- und Dokumentationsergenisse vorgestellt.

Bibliografische Daten

Autoren: Dr. Harald Haller, Dr. Helmut Stampfer, Dipl. Ing. Walter Hauser, Dr. Martin Mittermair, Dr. Ing. Helmut Keim, Dr. Kurt Nicolussi, Dr. Alexander Zanesco, Walter und Wolfgang Kirchner, Dr. Martin Laimer, Dr. Benno Furrer
Herausgeber: Arbeitskreis Hausforschung Südtirol
116 Seiten
22.5 × 30 cm
Hardcover
2007, verlag.Passeier

ISBN 978–88–89474–05–1
€ 29

Bestellen >

Freitag, 25. September
Namenstag:  Nikolaus von der Flüe

Startseite          Impressum