Merkliste: 0
Login

Passwort vergessen?

E-Mail mit den Anweiseungen anfordern;
Abschicken

Zurück zu Login 

Suche ...

Kategorie:

Ortschaft:

Startseite Urlaubsplaner Die neue Ortstaxe
>

Untere Ulfaser Alm (1.604 m)Fulfiser Ålbe

Lage: Zur Unteren Ulfaser Alm: Diese beliebte und viel besuchte Alm wird von lichtem Bergwald umrahmt und liegt im beschaulichen Tal des Salderner Baches. Die hübsche Alm ist als Interessentschaftsalm noch voll in Betrieb und so weidet ringsum immer viel Vieh. Eine geräumige Stube sowie eine Sonnenterrasse laden zur Rast ein.

Wegbeschreibung: Nach der Ortschaft Platt biegt alsbald eine linke Seitenstraße in Richtung Ulfas ab. Die Straße führt bis zur Hofgruppe von Kratzegg, wo es einen relativ geräumigen Parkplatz gibt. Von hier aus führt ein breiter Güterweg nahezu eben in rund 30 Minuten zur Ulfaser Alm.
Alternative: Nach St. Leonhard (Rondell) führt eine schmale Seitenstraße zur Fraktion Breiteben und dort links abbiegend weiter bis zur Hofgruppe von Christl (1.145 m, Gasthaus, bescheidene Parkmöglichkeit). Nun wandert man auf Steig 3 großteils durch einen Wald ziemlich steil empor bis zur „Waaler Hütte“ (1.520 m, Ausschank). Von hier führt ein markierter Weg westwärts zumeist neben dem Matatzwaal durch einen angenehm schattigen Wald bis zur Ulfaser Alm.
Gehzeit: ca. 1 Stunde 30 Minuten.

Wandermöglichkeiten: Es gibt auch eine Obere Ulfaser Alm, die allerdings nicht bewirtschaftet wird. Wer aber noch ein Stück wandern möchte, für den bietet der Rundweg über die Obere Ulfaser Alm und zurück eine lohnenswerte Möglichkeit. Der Rundweg ist markiert und problemlos zu begehen. Auch der Hausberg von St. Martin, die Matatzspitze, die einen wunderbaren Ausblick auf das Passeiertal bietet, kann von der Unteren Ulfaser Alm in rund einer Stunde bestiegen werden.

von: Kurt Gufler

Ausgangsort: Kratzegg

Gehzeit: ½ Stunde

Höhenunterschied: 100 m

Ausgangsort2: Christl

Gehzeit: 1 ½ Stunden

Höhenunterschied: 459 m

Schwierigkeit: Beide Wege in jeder Hinsicht leicht und problemlos.

Geöffnet: Geöffnet von Mai bis Oktober

Extras: Ein Senner der Ulfaser Alm soll einst Butter und Käse veruntreut haben. Nachdem er gestorben war, musste er zur Strafe als „Norgg“ herumziehen und den Almleuten beim Heumachen helfen.

Bewirtung: Familie Raich

Telefon: 347 8756827

Ausstattung: 30 Sitzplätze drinnen, 150 Sitzplätze draußen.

Wanderung auf die Merkliste

Startseite          Impressum