Merkliste: 0
Login

Passwort vergessen?

E-Mail mit den Anweiseungen anfordern;
Abschicken

Zurück zu Login 

Suche ...

Kategorie:

Ortschaft:

Startseite Urlaubsplaner Die neue Ortstaxe
>

Imstalm (2.199 m)Imischtålbe

Lage: Nach dem steilen Anstieg befindet man sich unversehens auf einem wunderbaren Hochplateau. Das Gebiet „af Imischt“ ist vor allem wegen seiner einzigartigen Flora bekannt. Hier kann man seltene Alpenblumen bewundern, die es andernorts kaum mehr gibt. Das Gebiet wird von den Bauern auch gemäht und das Heu wird für Gesundheits- und Wellnesszwecke verwendet. Leider ist die Imstalm seit einigen Jahren schon verfallen, sodass man auch hier selbst für Essen und Trinken sorgen muss.

Wegbeschreibung: Von Pfelders (1.628 m) aus zuerst dem Meraner Höhenweg Nr. 24 und hernach der Beschilderung Richtung Imst folgen. Kurz vor der Jausenstation Oberstein (hier auch einige Parkmöglichkeiten) biegt der Weg Nr. 2 Richtung Imst und Rauhjoch ab. Zweite Möglichkeit: Vom Gasthof Innerhütt (1.448 m) in Richtung Pill wandern, wo linkerhand bald der Weg Nr. 8A abbiegt und in problemloser, leicht ansteigender Wanderung ebenfalls zur Imstalm führt.

Wandermöglichkeiten: Wenn man von der Imstalm den Weg Nr. 6B folgt, ergibt sich die Möglichkeit einer Rundwanderung. Nach kurzem, steilen Anstieg gelangt man zum Imstsee, danach weiter zum Kreuzjoch (2.452 m). Im Anschluss führt der Weg Nr. 6B in relativ steilem Abstieg wieder nach Pfelders zurück. Der Weg Nr. 2 führt von der Imstalm aus steil ansteigend zum Rauhjoch-Gipfel (2.928 m).

von: Kurt Gufler

Ausgangsort: Pfelders

Gehzeit: 2 Stunden

Höhenunterschied: 571 m

Ausgangsort2: Innerhütt

Höhenunterschied: 751 m

Schwierigkeit: Der Weg Nr. 2 führt ab der Jausenstation Oberstein über steiles Gelände, das teilweise durch Drahtseil u

Geöffnet: Die Alm ist nicht bewirtschaftet

Extras: Geheimtipp

Wanderung auf die Merkliste

Startseite          Impressum